fbpx skip to Main Content

Sahara Feeling in Erg Chigaga

Ab Ab 315

5.0 (2 reviews)

5 Tagestour in die Wüste. Von Marrakech über den Hohen Atlas und die Oase des Draatales zu den großen Dünen von Erg Chigaga wo Sie ein 2 Tages Dormedartrekking machen und bei den Wüstennomaden übernachten.

Kategorie: Schlüsselwort:

Beschreibung

Karte

Höhepunkte

Eine Individualreise im komfortablen 4×4 Jeep kombiniert mit einem 2 Tages Dromedarttrekking in der Wüste von Erg Chigaga und Besuch bei den Wüstennomaden. Erleben Sie die Ursprünglichkeit des marokkanischen Atlasgebirges, die malerischen Oasen des Draatales mit Millionen von Dattelpalmen und schließlich die fantastische Wüstenlandschaft von Erg Chigaga. Bei dem 2 Tagestrekking erleben sie authentisch den Alltag der Wüstennomaden, wo Sie eine Nacht verbringen. Genießen Sie die Gastfreundlichkeit der Wüstenbewohner und Saharafeeling pur mit 1 Übernachtung bei den Wüstennomaden und 2 Übernachtungen im komfortablen Wüstenbiwak in den Dünen von Erg Chigaga.

Art der Tour: geführte, private Tour im Jeep  mit 2 Tagestrekking  in der Wüste

Min. Teilnehmer: ab 2 Teilnehmer/max 6 Teilnehmer/Jeep

Dauer der Tour: 6 Tage und 5 Nächte mit Vollpension

Abfahrt/Ankunft: Abholung und Rückbringung in Ihr Hotel in Marrakech

individuelle Tourtermine, ideal in der kühleren Jahreszeit

1. Tag: Marrakech- Hoher Atlas – Ait Ben Haddou – Ouarzazate – Draatal – Agdz – Tamnougalt

Die Fahrt geht über den Hohen Atlas und über den 2260m hohen Tizi-n-Tichka Pass mit einer überwältigenden Aussicht. Die steile Straße, gesäumt von Eichenwäldern und Nussbäumen, führt an den Lehm- und Steinhäusern der Berberdörfer und an rauschenden Gebirgsbächen vorbei. Wenn der Pass überquert ist, führt die steile Straße hinab in die fast mondähnliche Landschaft des Antiatlas und wir erreichen unser erstes Ziel, Ait BenHaddou eine aus Lehmziegeln erbaute Kasbah. Diese, als Weltkulturerbe von der UNESCO geschützt, gilt als die schönste und berühmteste Kasbah Marokkos und diente als Kulisse für Filme wie “Lawrence von Arabien”, “Jesus von Nazareth” oder “Gladiator”. Nach der Besichtigung, Mittagspause und Weiterfahrt in das Draatal. Aus den Gewässern des Hohen Atlas hat sich eine langgestreckte Oase, das Draà-Tal geformt, das sich von Ouarzazate bis Mhamid ausdehnt. Der schönste Teil der Oase mit Millionen von Dattelpalmen erstreckt sich von Agdz bis Zagora. Von Agdz fahren wir nach Tamnougalt, hier können Sie eine alte Kasbah besuchen und wir machen einen Ausflug in die Dattelpalmenoase. Die Datteln des Draavalley sind sehr berühmt und begehrt. Abendessen und Übernachtung in einem für die Region typischen Riad.

2. Tag: Draatal – Zagora – Tamegroute – Mhamid- Erg Chigaga (sandboarding)

Nach dem Frühstück im Hotel befahren wir gegen Süden die Oase des Draà-Tales. Weiter geht die Fahrt Richtung Wüste, vorbei an Zagora, Tamegroute (wenn Sie wollen können Sie eine Keramikwerkstatt besuchen, wo Sie den Töpfern bei Ihrem Handwerk zusehen können) und vorbei an den Dünen von Tinfou nach Mhamid, einst eine einsame Oase und wichtige Etappe auf den alten Karavanenwegen. Von Mhamid fahren wir in die Wüste; in einer abenteuerlichen Fahrt im Jeep auf den Wüstenpisten und zwischen den Dünen der Sahara erreichen wir nach ca. 50 km die heilige Oase Iriki, wo wir unter freiem Himmel unser Mittagessen verzehren; Weiterfahrt zu den Dünen von Erg Chigaga, die sich über ca. 40 km erstrecken. Die goldfarbenen Dünen erreichen eine Höhe von 300 m und unser Biwak befindet sich inmitten der Dünen. Hier können Sie auf den Dünen das Sandboarden probieren. Genießen Sie die Gastfreundlichkeit der Nomaden, mit dem berühmten Minztee, dem Whiskey berbère” zur Begrüßung. Abendessen und Übernachtung im Wüstenbiwak sowie Nomadenromantik mit Lagerfeuer.

3. Tag: Kameltrekking in den Dünen von Erg Chigaga (Übernachtung bei einer Nomadenfamilie)

Nach dem Frühstück im Biwak brechen wir zu unserer 2 Tageswanderung mit den Dromedaren in den Dünen von Erg Chigaga auf. Sie haben ein eigenes Reitkamel und ihre Führer bereiten Ihnen die Mahlzeiten am offenen Feuer zu. Am Nachmittag kommen wir zu unserer Nomadenfamilie wo wir die Nacht verbringen. Sie können sehen wie die Wüstennomden leben und gemeinsam zu Abend essen. Übernachtung im Nomadenzelt. Sie können wandern als auch auf dem Kamel reiten; die Dauer der Wanderung (insgesamt ca. 5 Stunden/Tag) kann an Ihre individuellen Bedürfnissen angepasst werden.

4. Tag: Kameltrekking in den Dünen von Erg Chigaga Rückkehr zum fixen Biwak von Erg Chigaga (Übernachtung im Wüstenbiwak von Erg Chigaga).

Am 2. Tag Ihrer Wanderung kehren Sie zum fixen Biwak von Sahara Feeling zurück.

5. Tag: Lac Iriki – Fossilienberg – Fooum Zguid – Tazenakth – Marrakech

Wenn Sie in der Wüste übernachten sollten sie frühmorgens aufstehen um sich das goldene Licht der Morgensonne auf den Sanddünen nicht entgehen zu lassen. Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise mit dem 4×4 Jeep auf der alten Piste Paris-Dakkar fort und erreichen den Lac Iriki, einen Salzsee, der meist für viele Jahre ausgetrocknet ist, um in Zeiten vermehrter Regenfälle zum Leben zu erwachen. Auf unserer Weiterfahrt gelangen wir zum Fossilienberg, wo Sie ein paar kleinere Fossilien als Souvenir sammeln können. Wir verlassen die Wüste und kommen nach Tazenakht, Mittagspause und Rückkehr über den Hohen Atlas nach Marrakech wo wir am frühen Abend ankommen.

2 Bewertungen für Sahara Feeling in Erg Chigaga

    Zeigt Bewertungen in allen Sprachen an (3)

  1. Daniel und Lisa aus Würzburg Deutschland

    Unsere Reise mit Sahara Feeling, die für uns die erste überhaupt in ein nordafrikanisches Land war, hat uns sehr gut gefallen. Wir werden die vielen Eindrücke und Erlebnisse bestimmt nie vergessen! Vielen Dank für die die Gastfreundschaft und die Organisation der Tour (#5.3 hat sich tatsächlich für uns super geeignet, auch die Zeit in Marrakesch mit Übernachtung im Riad Losra war sehr schön und eine gute Abwechslung zum Aufenthalt in der Wüste).

    Es hat wirklich alles problemlos funktioniert vom 1. bis zum letzten Tag. Wir können Sahara Feeling weiter empfehlen und werden bestimmt irgendwann wieder nach Marokko reisen.

  2. Birigt W. Österreich

    Liebe Helena,

    eure Reiseorganisation ist fabelhaft

    von deinen Mails über die Autofahrt in die Wüste und wieder zurück über
    den Aufenhalt im Camp und das Essen und die geführten Wanderungen.

    Die Sahara ist wirklich etwas besonderes und dank euch konnten wir so
    viele wunderbare Erfahrungen machen. Wir sind tief beeindruckt von den
    Menschen, denen wir begegnet sind, den Landschaften, der Stille, der
    Sonne, den Farben der Wüste und dem Sternenhimmel und Mond.

    Das Essen war so gut und es ist für uns (als vegan Essende in Österreich
    und Europa) selten, dass wir so köstlich und gesund speisen können außer
    Haus.

    Wir hoffen sehr, wieder zu kommen und empfehlen euch weiter.

    Dir viel Erfolg bei der PR-Arbeit für Saharafeeling (die Radioreportage
    hat uns sehr gut gefallen) und euch allen die richtigen Kunden.

    Für die Wüste und die Menschen in Marrokko immer genug Regen zum
    richtigen Zeitpunkt.

    Alles LIEBE und GUTE und hoffentlich bis in einiger Zeit für eine neue
    Reise nach Marrakko.

    Birgit

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back To Top