fbpx
Überspringen zu Hauptinhalt
00212 667 774 550 | 00212 674 672 544 (Ali) mail@sahara-feeling.com

Oasen und authentisches Wüstentrekking in Erg Chigaga

5.0 (2 Überprüfungen)

Ab Ab 270

4 Tagestour in die Wüste. Von Marrakech über den Hohen Atlas und die Oase des Draatales zu den großen Dünen von Erg Chigaga wo Sie ein Tagestrekking mit den Dromedaren machen und 2 Nächte im Wüstenbiwak verbringen.

Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Karte

Highlights

Eine Individualreise im komfortablen 4×4 Jeep kombiniert mit einem Wüstentrekkingtag in Erg Chigaga. Erleben Sie die Ursprünglichkeit des marokkanischen Atlasgebirges, die malerischen Oasen des Draatales mit Millionen von Dattelpalmen und schließlich die fantastische Wüstenlandschaft von Erg Chigaga. Genießen Sie die Gastfreundlichkeit der Wüstennomaden bei einem authentischen Trekkingtag mit den Dromedaren und Wüstenfeeling pur mit 2 Übernachtungen im komfortablen Wüstenbiwak in den Dünen von Erg Chigaga.

Art der Tour: geführte, private Jeep Tour und  Tageswüstentrekking mit den Dromedaren.

Min. Teilnehmer/max. Teilnehmer: ab 2 Teilnehmer; maximal 6 Teilnehmer/Jeep

Dauer der Tour: 4 Tage und 3 Nächte mit Vollpension

Abfahrt/Ankunft: Abholung und Rückbringung in Ihr Hotel in Marrakech

ganzjährige, individuelle Tourtermine

1. Tag: Marrakech- Hoher Atlas – Ait Ben Haddou – Ouarzazate – Draatal – Agdz – Tamnougalt

Die Fahrt geht über den Hohen Atlas und über den 2260m hohen Tizi-n-Tichka Pass mit einer überwältigenden Aussicht. Die steile Straße, gesäumt von Eichenwäldern, Nuss- und Mandelbäumen, führt an den Lehm- und Steinhäusern der Berberdörfer und an rauschenden Gebirgsbächen vorbei. Wenn der Pass überquert ist, führt die steile Straße hinab in die fast mondähnliche des Antiatlas und wir erreichen unser erstes Ziel, Ait Benhaddou eine aus Lehmziegeln erbaute Kasbah. Diese, als Weltkulturerbe von der UNESCO geschützt, gilt als die schönste und berühmteste Kasbah Marokkos und diente als Kulisse für Filme wie “Lawrence von Arabien”, “Jesus von Nazareth” oder “Gladiator”. Nach der Besichtigung, Mittagessen und Weiterfahrt in das Draatal. Aus den Gewässern des Hohen Atlas hat sich eine langestreckte Oase, das Draà-Tal geformt, das sich von Ouarzazate bis Mhamid ausdehnt. Der schönste Teil der Oase mit Millionen von Dattelpalmen erstreckt sich von Agdz bis Zagora. Von Agdz fahren wir nach Tamnougalt, hier können Sie eine alte Kasbah besuchen und einen Ausflug in die Dattelpalmenoase machen. Die Datteln des Draavalley sind sehr berühmt und begehrt. Abendessen und Übernachtung in einem für die Region typischen Riad.

2. Tag: Draatal – Zagora – Tamegroute – Mhamid – Oase Iriki – Dünen von Erg Chigaga (sandboarding)

Nach dem Frühstück im Hotel befahren wir gegen Süden die Oase des Draà-Tales. Weiter geht die Fahrt Richtung Wüste, vorbei an Zagora, Tamegroute (wenn Sie wollen können Sie eine Keramikwerkstatt besuchen, wo Sie den Töpfern bei Ihrem Handwerk zusehen können) an den Dünen von Tinfou vorbei nach Mhamid, einst eine einsame Oase und wichtige Etappe auf den alten Karawanenwegen. Von Mhamid fahren wir in die Wüste; in einer abenteuerlichen Fahrt im Jeep auf den Wüstenpisten und zwischen den Dünen der Sahara erreichen wir nach ca. 50 km die Oase Iriki, wo wir unter freiem Himmel unser Mittagessen verzehren (alternativ im Biwak, oder Restaurant im Draatal). Weiterfahrt zu den Dünen von Erg Chigaga, die sich über ca. 40 km erstrecken. Die goldfarbenen Dünen erreichen eine Höhe von 300 m und unser Biwak befindet sich inmitten der Dünen. Üben Sie sich auf den Dünen im Sandboarden und genießen Sie die Gastfreundlichkeit der Nomaden, mit dem berühmten Minztee, dem Whiskey berbère” zur Begrüßung. Abendessen und Übernachtung im Wüstenbiwak sowie Nomadenromantik mit Lagerfeuer.

3. Tag:Tageskameltrekking in den Dünen von Erg Chigaga

Wenn Sie in der Wüste übernachten, sollten Sie früh aufstehen um die Sonne hinter den Dünen aufgehen zu sehen. Nach dem Frühstück brechen wir mit unseren Dromedaren zu einer Wanderung in die Dünen von Erg Chigaga auf. Wenn sich die Gelegenheit ergibt, machen wir einen Stopp zum Teetrinken bei einer Nomadenfamilie und erreichen nach ca. 2 Stunden unseren Rastplatz, eine große Tamarinde, in deren Schatten wir unser Mittagessen zubereitet bekommen. Minztee, im heißen Sand gebackenes Brot, Fleischspieße (Brochette) und natürlich der marokkanische Salat schmecken inmitten der Dünen einfach fantastisch. Abendessen und Übernachtung im Wüstenbiwak; Musik und Lagerfeuer.

4 .Tag: Lac Iriki – Fossilienberg – Foum Zguid – Tazenakht – Hoher Atlas – Marrakech

Nach dem Frühstück setzen wir unsere Reise auf der alten Piste Paris-Dakkar fort und erreichen den Lac Iriki, einen Salzsee, der meist für viele Jahre ausgetrocknet ist, um in Zeiten vermehrter Regenfälle zum Leben zu erwachen. Auf unserer Weiterfahrt gelangen wir zum Fossilienberg, wo Sie ein paar kleinere Fossilien als Souvenir sammeln können. Wir verlassen die Wüste und kommen über Foom Zguid nach Tazenakht; Mittagspause und Rückkehr über den Hohen Atlas nach Marrakech, wo wir gegen Abend ankommen.

2 Bewertungen für Oasen und authentisches Wüstentrekking in Erg Chigaga

  1. Frieder Loer

    Liebes Team von Sahara Feeling,
    die vier Tage lange Tour mit Euch durch die Berge und in die Wüste waren ein voller Erfolg und eins unserer bisherigen Marokko Highlights. Mit Lasan als Fahrer haben wir uns im komfortablen Geländewagen immer sicher gefühlt. Lasan und der Rest des Teams hat immer sein bestes gegeben um einem alles so angenehm wie möglich zu machen. Auch auf individuelle Wünsche und fragen wurde immer wunschlos eingegangen. Das Programm hat sehr viel Spaß gemacht und vermittelt viele Eindrücke in so kurzer Zeit. Man muss sich nur bewusst sein, dass man in den vier Tagen weite Strecken zurücklegt und es hier und da auch mal etwas anstrengend werden kann, aber das sollte niemanden von diesem tollen Kutrztrip abhalten.
    Auch die Organisation der Tour durch Helen war sehr unkompliziert und immer erste Klasse.
    Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an Helen, Ali, Lasan und Co. Wir können die Tour uneingeschränkt weiterempfehlen.
    Lena und Frieder

  2. Christoph und Familie aus Berlin

    Hallo Helene, sie baten ja um eine Rückmeldung, die geben wir Ihnen gerne.
    Uns hat die 4-Tages-Tour mit Sahara Feeling sehr gut gefallen. Es fing
    schon damit an, dass wir morgens um 8.15 Uhr vom Riad abgeholt werden
    sollten, wir dachten, na ja, marokkanische Zeitrechnung und waren noch
    beim Frühstück, als Youssef Punkt 8.15 Uhr vor uns stand. Youssef war
    für uns die ganze Zeit ein sehr zuverlässiger, umsichtiger und
    liebenswerter Begleiter – wir durften sogar in seinem Gästezimmer Tee
    trinken.
    Die erste Übernachtung in dem Kasbah-Hotel war eindrucksvoll, der
    Aufenthalt im Wüstencamp war wunderbar, eine tolle Atmosphäre und wir
    wurden so freundlich verwöhnt, sogar bei unserem Kamel-Ausritt, wo uns
    unter einem riesigen Tamarisken-Baum auf einem Teppichlager köstliche
    Speisen serviert wurden.
    Wir haben viele, sehr schöne Erinnerungen aus Marokko mit nach Hause
    genommen – die 4-Tages-Tour war der Höhepunkt unserer Reise.
    Auch die Riad-Empfehlung von Ali Banane bei der Rückkehr nach Marrakesch
    war ein Volltreffer.

Leave a customer review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Antispam *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

An den Anfang scrollen